Qualität braucht Platz

Seit 180 Jahren backen die Baiers gutes Brot. Jede der sechs Generationen hat das Unternehmen auf ihre Art geprägt und weiterentwickelt. Nun liegt es an Jochen Baier, das Unternehmen in eine gesunde Zukunft zu führen. Was alle sechs Generationen verbindet, ist einfach gutes Brot. Und dazu braucht man die besten Bäcker. Und für sie schafft der Bäcker Baier im neuen Backhaus die besten Arbeitsbedingungen.

Bäcker Baier Spatenstich Herrenberg Gültstein Foto: W. Schmidt

Bäcker Baier Spatenstich Herrenberg Gültstein Foto: W. Schmidt

Spatenstich des Bäcker Baier Backhauses

 

 

Ein guter Teig braucht Zeit zum Reifen, damit ein Brot mit einzigartigem Charakter entsteht. Genauso ist es mit dem Bäcker Baier Backhaus. Seit 180 Jahren backen die Baiers gutes Brot. Jede der sechs Generationen hat das Unternehmen auf ihre Art geprägt und weiterentwickelt. Die größte Entwicklung in der Firmengeschichte haben Jochen Baiers Eltern Renate und Fritz geleistet. Im Herzen der Altstadt haben sie drei Häuser zu einem Betrieb zusammengefasst, um für ihre Mitarbeiter beste Arbeitsbedingungen zu bieten und für die Kunden beste Qualität zu backen. Mit den Ansprüchen einer sich stetig wandelnden Gesellschaft hat sich auch der Bäcker Baier weiterentwickelt und somit auch die Anforderungen an den Betrieb. Zur Zeit in sechs Häusern der Altstadt verteilt, bewirtschaftet der Bäcker Baier mit mittlerweile fast 70 Mitarbeitern insgesamt 1.000 qm. Dort werden täglich Brot und Backwaren für die zwei Läden und die Lieferkunden gebacken. Von Stuttgart bis Rottweil beliefert der Bäcker Baier Bio-Märkte. Qualitätsbewusste Metzger und Gastronomen im Gäu zählen ebenso zu den Kunden.

Gäste beim Spatenstich zum Bäcker Baier Backhaus Foto: Sibylle Baier

Gäste beim Spatenstich zum Bäcker Baier Backhaus Foto: Sibylle Baier

Nun liegt es an Jochen Baier, das Unternehmen in eine gesunde Zukunft zu führen. Was alle sechs Generationen verbindet, ist einfach gutes Brot. Und dazu braucht man die besten Bäcker. Und für sie schafft der Bäcker Baier im neuen Backhaus die besten Arbeitsbedingungen. Lange genug haben sie die Enge der Backstube mitgetragen und im Team zusammen gehalten. Gute Arbeitsplatzqualität allein macht jedoch noch kein gutes Brot. Dazu braucht man selbstverständlich gute Rohstoffe. Deshalb verarbeitet der Bäcker Baier fast ausschließlich alte Getreidesorten vom Demeter-Bauern Manfred Kränzler vom Schönberghof in Isingen.

Spatenstich zum Bäcker Baier Backhaus Foto: W. Schmidt

Spatenstich zum Bäcker Baier Backhaus Foto: W. Schmidt

Der Bäcker Baier möchte auch in Zukunft mit den hochwertigsten Rohstoffen backen. Deshalb ist es künftig umso wichtiger, dass Prozesse wirtschaftlich organisiert sind. Bei der Planung des neuen Backhauses flossen diese Erkenntnisse in die Planung ein.

Wer Lebensmittel herstellt, trägt Verantwortung. In den letzten Jahren sind die europäischen Hygiene-Richtlinien anspruchsvoller geworden. Der „international food standard“ (IFS) liegt deutlich über den EU-Anforderungen. Der IFS ist für das Hygienekonzept des neuen Backhauses das Maß, an dem der Bäcker Baier sich orientiert. Was für die Hygiene der IFS, ist für die Architektur die Vision des green building. Ein ausgeklügeltes System wurde entwickelt, um die Wärme, die beim Backen übrig bleibt, für die Gebäudeenergie zu nutzen. Die innovative Planung zum Energiekonzept wurde belohnt durch das Energie-Effizienz-Programm der Kreditanstalt für Wiederaufbau KfW.

Ehrengäste beim Spatenstich zum Bäcker Baier Backhaus Foto: Sibylle Baier

Ehrengäste beim Spatenstich zum Bäcker Baier Backhaus Foto: Sibylle Baier

Mit dem neuen Backhaus entsteht eine Gesamtfläche von 1600 m². Neben den modernen Arbeitsplätzen in Bäckerei, Konditorei und Snackküche werden sich die Kunden künftig über einen großzügigen Backhaus-Laden mit Cafe ab Sommer 2016 freuen können. So entsteht im Gewerbegebiet direkt an der Bundesstraße 28 und am Autobahnanschluss Herrenberg eine moderne Handwerksbäckerei mit einem urbanen Laden und Café, das den heutigen Erwartungen der modernen Gesellschaft entspricht.

Backhaus Skizze Michael Grüninger

Backhaus Skizze Michael Grüninger

Bei allen Veränderungen bleibt eins ganz gewiss – der Bäcker Baier will seine Kunden täglich mit gutem Brot verwöhnen. Dabei wird bewusst darauf geachtet, dass an der Art und Weise, wie bisher gebacken wurde, nichts verändert wird. Der Bäcker Baier arbeitet traditionell, handwerklich nach überlieferten Rezepten und alten Verfahren mit modernster Technik, wo sie die Arbeit erleichtert und die Qualität verbessert. Dafür steht der Bäckerstolz seit 1835.

Gäubote Artikel vom 30.10.2015

Kreiszeitung Artikel vom 30.10.2015

WebBäcker Branchennewsletter 04.11.2015

Gesamtüberblick Bäcker Baier Backhaus

Gesamtüberblick Bäcker Baier Backhaus

Weitere Fotos vom Spatenstich finden Sie in der Bildergalerie auf dem Bäcker Baier Blog

Wir danken unseren Fotografen S. Baier, W. Schmidt, D. Zahlen

Tags:

Author: Bäcker Baier

Comments are closed.