Category: News

Ein schönes Dankeschön

Am Donnerstag den 28. Oktober 2010 bekamen Bäcker Baier ganz besonderen Besuch in seiner Backstube: Die Jungs und Mädels der Klasse 3d der Pfalzgraf-Rudolf-Schule mischte sich unter seine Mitarbeiter.

Zuschauen und selber backen

Die Profis in der Bäckerei zeigten ihnen die Maschinen, die unterschiedlichen Teige und Kuchen. Am Ende durften die Kinder selbst ran ans Werk. Ergebnis: Zum ersten Mal im Leben aßen sie eine selbstgemachte Brezel. Wer kann das schon von sich behaupten?

Danke, Herr Baier!

Keine Woche später erreichte Bäcker Baier ein großer Briefumschlag. Darin war ein lieber Brief und viele selbstgemalte Bilder der Kinder – ein schönes Dankeschön, das einen verdient hat. Was alles in dem großen braunen Umschlag an Bäcker Baier drin steckte, sehen Sie in der Bildergalerie.

Dankeschön der Klasse 3d

Umweltberatungsprogramm ECO+

Die Schwaben sind geizige Leut‘. „Stimmt“, denkt sich Bäcker Baier, „i au – und des isch au guad so.“ Denn wenn bei Bäcker Baier gespart wird, dann weder an der Qualität noch an den Rohstoffen, sondern an den Betriebskosten. Fachmännische Unterstützung holte er sich dabei beim Umweltministerium Baden-Württemberg.

ECO+ zeigt Sparpotenziale auf

Das Umweltministerium hat das Umweltberatungsprogramm ECO+ revitalisiert. Nachdem das Programm 2009 bei fast 300 Unternehmen Einsparpotenziale von über 1,8 Millionen Euro aufgedeckt hat, rief es Umweltministerin Tanja Gönner im April 2010 erneut ins Leben. „Durch die Fortsetzung […] erhalten Handwerksbetriebe in Baden-Württemberg die Chance, ihre Umweltleistungen zu verbessern und ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern“, sagt Tanja Gönner.

Wie funktioniert das ECO+-Programm?

Gegen einen Eigenbetrag von 100 Euro bekommt der Bäckerbetrieb Besuch eines Umweltberaters, der die Bäckerei auf Herz und Nieren überprüft. Jochen Baier: „Der Energieexperte hat all unsere : vom Strom über die Reinigungsmittel bis hin zu den Leuchtmitteln.“ Und tatsächlich: Der Umweltberater ist fündig geworden. „Er hat uns wertvolle Tipps für Einsparungen gegeben – jetzt gehen wir daran, diese umzusetzen“, sagt Jochen Baier.

Zu Besuch auf dem Schönberghof

Am Mittwoch, den 7. Juli 2010 war Bäcker Baier zu Gast auf dem Schönberghof von Manfred Kränzler in Rosenfeld im Zollernalbkreis. Der junge Unternehmer sowie ca. 20 andere Gäste waren gekommen, um den privaten Dinkelsortenversuch des Landwirts zu besichtigen.

Dinkelsorten im Test

Zweck des Versuches ist es, verschiedene Dinkelsorten auf ihre ackerbaulichen Eigenschaften hin zu testen. Hierfür wurden neun Dinkelsorten ausgesät, die während des gesamten Reifeprozesses beobachtet werden. Die verschiedenen Sorten werden im Laufe des Versuchs zum Beispiel auf Ertrag, Anfälligkeit für Krankheiten oder Standfestigkeit untersucht. Im späteren Backtest werden zudem die Backeigenschaften getestet.

Für beste Qualität

Bäcker Baier bezieht sein Getreide und Mehl komplett vom Schönberghof. Deshalb ist auch für ihn dieser Test sehr interessant und wichtig. Denn was viele nicht wissen: Getreidesorte und Anbaustandort beeinflussen tatsächlich den Geschmack des Brotes. Und das ist für Bäcker Baier das allerwichtigste – höchste Qualität und bester Geschmack seiner Backwaren. Umso mehr lohnte sich der Besuch auf dem Schönberghof, wo es mit den anderen Teilnehmern zu einem regen fachlichen Austausch kam.

Unter der Lupe: die Dinkelsorten bei Manfred Kränzler.

Unter der Lupe: die Dinkelsorten bei Manfred Kränzler.

Bäcker Baier bei Walter Knoll

Am 9. Juni 2010 hatte der international führende Hersteller hochwertiger Polstermöbel, Walter Knoll, den renommierten Architekten Ben van Berkel zu Gast. Im Markenland Herrenberg berichtete Berkel über aktuelle Projekte und gab Einblicke in seine Designphilosophie.

Rundum gelungener Abend

Über 450 geladene Gäste, darunter Architekten, Bauherren und Unternehmer, sind der Einladung gefolgt. Ein gelungener Abend, der mit inspirierenden Gesprächen, guter Musik und köstlicher Bewirtung ausklang.

Verköstigung durch Bäcker Baier

Mit feinem Aperogebäck versüßte Bäcker Baier den Gästen die Begrüßung. Leckere Financier Bisquits begleiteten den Espresso und kleine fruchtige Sünden vom Bäcker Baier rundeten den Abend ab.

Bäcker Baier Baguette im Französischen Konsulat

Französischer geht es nicht. Nun hat es das legendäre Bäcker Baier Baguette sogar ins Französische Generalkonsulat in Stuttgart geschafft.

Ganz nach alter Tradition

Das herrlich, knusprige Baguette wird nach alter französischer Tradition hergestellt. Dabei reift der Teig schön gekühlt über zwei Tage lang. Mehr wird vom leckeren Rezept nicht verraten. Nur so viel: Natürlich sind die bewährten Zutaten aus der Region enthalten und die typische Ruhe und Sorgfalt des Bäckermeisters.

Genussabend im Konsulat

Das Bäcker Baier Baguette hat nun sogar die Franzosen überzeugt. Deshalb ist es am 22. Juli 2010 beim Französischen Erlebnis- und Genussabend mit dabei. In Zusammenarbeit mit dem Französischen Generalkonsulat in Stuttgart laden die Wirtschaftjunioren Stuttgart e.V. zu einem Champagner-Seminar mit Verkostung ein.

Neueröffnung: Bäcker Baier im B2 Biomarkt Rottweil

Seit kurzem haben die Brot- und Brötchenliebhaber in Rottweil den Genießertreffpunkt in ihrer Stadt: Sie können absofort Bäcker Baier Waren im neueröffneten B2 Biomarkt in Rottweil genießen! Bis zum 29. Mai 2010 bieten wir unsere Kunden in Rottweil unsere Ware zu besonderen Eröffnungspreisen an.

Was ist ein B2 Biomarkt?

Der B2 Biomarkt in Rottweil stellt Kunden eine riesige Auswahl an Bio-Produkten bereit. Alles in allem verkaufen Bio-Händler 5.000 verschiedene Produkte auf einer Verkaufsfläche von 800 Quadratmetern!

bio – fair – regional

Das Besondere, Sie finden hier eine geschlossene Wertschöpfungskette vom Demeter Saatgut, über die Felder rund um das Kloster Kirchberg des Schönberghofes, die Bäcker Baier Backstube, bis hin zu Ihrem Brotkorb zu Hause. 

Kaffee und Kuchen – wenn’s mal nicht pressiert

Wir sind in Rottweil nicht nur mit unserer Bäckerei vertreten, sondern haben auch Platz für ein gemütliches Café gefunden. Denn nichts ist entspannender als eine Pause mit Kaffee und Kuchen vom Bäcker Baier.

Adresse und Öffnungszeiten

Sie finden den B2 Biomarkt in der Heerstraße 44 in Rottweil. Die Öffnungszeiten:

Mo – Fr: 8 – 20 Uhr
Sa: 8 – 16 Uhr

Bistro-Backshop:
So: 8 – 16 Uhr

Neu bei Bäcker Baier: Hamburger Franzbrötchen

Kennen Sie Pettersson und Findus? Dann kennen Sie bestimmt auch deren Zimtwecken, auch Kaffebröd genannt. Wir haben das Rezept der Zimtwecken nach unserem eigenen Geschmack verfeinert und ein Gebäck kreiert, dass Ihnen das Wasser im Munde zusammenlaufen lässt: unsere Hamburger Franzbrötchen.

Neu im Sortiment

Ab sofort können Sie die leckeren Franzbrötchen bei Bäcker Baier kaufen. Die Hamburger Franzbrötchen sind natürlich 100 Prozent bio und liebevoll gefüllt mit einer karamellisierten Zimtknusperfüllung – lecker!

Demeter für den zarten Biss

Wir verwenden für die märchenhaften Naschstückchen nur bestes Demeter Dinkelweißmehl. Dadurch sind die Hamburger Franzbrötchen zart im Biss und unwiderstehlich – da könnten selbst Pettersson und Findus nicht wiederstehen …

Ab sofort bei Bäcker Baier: Hamburger Franzbrötchen.

Bäcker Baier öffnet Tür und Tor

Am Donnerstag den 25. Februar 2010 hat Bäckermeister Jochen Baier seine Backstube für einen Besuch des Fördervereins der Grund- und Nachbarschaftshauptschule Kuppingen geöffnet. 30 Kinder schauten gespannt zu, wie der Bäckermeister Teig verarbeitet und Brezeln formt.

Wie kommt der Knoten in die Brezel?

Diese Frage hat sich wohl jeder schon einmal gestellt. Den Kindern aus Kuppingen ist das nun kein Rätsel mehr: Sie lernten nicht nur das Verknoten der Teigarme, sondern auch, wie Lauge und Salz auf die Brezel gelangen.

Ran an die Brezel

Wer ein richtiger Bäckergeselle sein will, muss selbst an den Teig. Jochen Baier gab den Kindern dafür die nötigen Zutaten an die Hand, so dass sie fleißig ihre eigenen Brezeln kneten und knoten konnten. Die erste selbst gebackene Brezel! Das wurde selbstverständlich honoriert: Jeder Lehrling wurde mit einem Brezeldiplom ausgezeichnet.

Backwaren mit Charakter – Vielfalt mit Geschmack

Wir arbeiten mit Sorgfalt und Leidenschaft die man schmeckt. Mit Ihren Vorstellungen und einer Ausführung, die denen in nichts nachsteht, garantieren wir Ihnen ein besonderes Genusserlebnis.

Genießen, wonach Ihnen der Sinn steht

Ein herzhaftes Fougasse oder eine Quiche mit frischem Gemüse? Das VfL-Brot für einen gesunden Start in den Tag oder lieber ein verführerisches Frühstück mit frischen Brötchen? Für Ihre Wünsche haben wir immer eine kreative Idee bereit.

Lassen Sie sich verwöhnen

Als Schwaben müssen wir über Brezeln und Seelen nicht viele Worte verlieren, das ist eine Selbstverständlichkeit. Sie werden laufend frisch gebacken, denn am besten schmecken sie ofenfrisch und natürlich.

Backen mit Leidenschaft

Wir verwenden weder Backmischungen noch fertige Teiglinge. In unserer Backstube vereinen wir alte Tradition und Handwerkskunst mit modernster Fachkompetenz und Bäckereitechnik.

Stöbern Sie doch einfach mal in unserem Sortiment.